Wie bringe ich Bordüren richtig an den Wänden an?

Bordüren sind ideale Gestaltungselemente, um unterschiedliche Wandbeläge optisch voneinander zu trennen. Zudem verschönerst du damit ganz nach persönlichem Geschmack deine Wände. Bordüren gibt es in zahlreichen Varianten zum Tapezieren oder Selbstkleben. Die Voraussetzung für ein dauerhaftes Halten ist eine saubere und trockene Wand.
Wie bringe ich Bordüren richtig an den Wänden an?

Verlauf markieren

Auf welcher Höhe die Bordüre angebracht werden soll, entscheidest du ganz individuell. Den Verlauf der Bordüre markierst du mithilfe von Bleistift, Zollstock und Wasserwaage . Während du eine Linie als Markierung ziehst, kontrollierst du zwischendurch die Abstände zwischen dem Verlauf und dem Boden bzw. der Decke.

Arbeitsschritte

  • Verlauf anzeichnen
  • Ergebnis überprüfen

Selbstklebende Bordüren anbringen

Die Bordüre wird in der Länge passend zugeschnitten. Empfehlenswert ist eine Zugabe von circa 10 cm. Von der Ecke an wird die Bordüre entlang der Markierung angeklebt. Dafür entfernst du die Klebefolie ein Stück und drückst die Bordüre an der Wand fest. Stück für Stück arbeitest du dich bis zur nächsten Ecke vor. Mit einer Wasserwaage kontrollierst du das Ergebnis und korrigierst notfalls den Verlauf. Beachte bitte, dass selbstklebende Bordürfen nur auf wirklich glatten Untergründen gut halten.

Arbeitsschritte

  • Zuschneiden
  • Ankleben

Bordüren vorbereiten

Du bereitest die Tapezierung vor, indem du Boden und Möbel mit einer Folie oder einem Vlies schützt. Dann schneidest du die Bordüre in der Länge zu. Es ist ratsam, zur ausgemessenen Länge ungefähr 10 cm hinzuzurechnen. Anschließend rührst du den Tapetenkleister nach Herstellerangaben an. Dieser wird großzügig auf die Rückseite der Tapete bzw. auf die Wand verteilt.

Arbeitsschritte

  • Boden und Möbel bedecken
  • Zuschneiden
  • Einkleistern

Bordüren tapezieren

Sobald der Kleister eingewirkt ist, bringst du ihn an gewünschte Position an. Du startest in einer Ecke, wo du den Anfang der Bordüre auf die Markierung setzt. Du drückst die Bordüre fest und führst diese nun entlang der gezeichneten Linie. Zwischendurch kontrollierst du den Verlauf mit der Wasserwaage, sodass du notfalls die Bordüre begradigen kannst. Mit einem feuchten Tuch wischst du vorsichtig über die Bordüre. Gleichzeitig nimmst du damit überschüssigen Kleister auf. Zum Schluss streichst du mit einer Gummirolle über die Bordüre und schneidest mit einem Cuttermesser Überstände ab.

Arbeitsschritte

  • Bordüre anbringen
  • Festkleben
  • Reste abschneiden

Ähnliche Anleitungen
Wie lege ich Rollrasen richtig aus? Praktiker
Wie lege ich Rollrasen richtig aus?
Mit Rollrasen bekommen Sie nach kurzer Zeit eine grüne Rasenfläche, die bereits nach zwei Wochen komplett belastbar ist. Wird der Rasen ausgesät, kann es mehrere Monate dauern, bis der Rasen die entsprechende Dichte hat. Das Verlegen von Fertigrasen ist selbst für einen Laien kein Problem. Auch dann nicht, wenn große Flächen begrünt werden müssen. Der Zeitaufwand hierfür ist minimal.
0 Bewertungen
Was muss ich bei der Bewässerung meines Rasens beachten? Praktiker
Was muss ich bei der Bewässerung meines Rasens beachten?

Für einen vitalen und vor allem unkrautfreien Rasen ist eine regelmäßige Bewässerung wichtig. Obwohl es sich hierbei um eine simple Tätigkeit handelt, gilt es einige Feinheiten zu beachten, die eine Schädigung des Rasens verhindern.

0 Bewertungen
Wie säe ich Rasensamen richtig aus? Praktiker
Wie säe ich Rasensamen richtig aus?

Es gibt zwei Methoden zum Aussäen von Grassamen. Welche hierbei die richtige Methode ist, hängt davon ab, wie groß die anzusäende Fläche ist. Müssen nur schadhafte Stellen in einem bestehenden Rasen ausgebessert werden, kann der Samen mit der Hand verteilt werden. Ist eine größere Fläche zu bearbeiten, ist der Streuwagen auf jeden Fall vorzuziehen.

0 Bewertungen
Wie verlege ich Kabelschächte richtig? Praktiker
Wie verlege ich Kabelschächte richtig?

Kabelschächte werden gelegt, damit Kabel nicht einfach quer im Raum liegen. Sie werden gut und sicher hinter Kabelschächten versteckt. Zur Sicherheit muss das elektrische Kabel während der Arbeiten vom Strom genommen werden. Außerdem solltest du drauf achten, dass das Kabel gerade und ohne Zugkraft verlegt wird.

0 Bewertungen
Wie kann ich Schimmelbildung bekämpfen? Praktiker
Wie kann ich Schimmelbildung bekämpfen?

Schimmel entsteht in feuchter Umgebung, wenn die Feuchtluft nicht abziehen kann. Schimmelbildung findet sich daher häufig im Bad oder Küche. Dieser muss bekämpft werden, da er unschön ist und gesundheitsgefährdend. Auf Materialien wie Metall, Glas, lackiertem Holz oder Keramik kannst du diesen einfach abwischen. Bei anderen Materialien ist etwas mehr Aufwand notwendig.

0 Bewertungen
Wie kann ich Salpeter bekämpfen? Praktiker
Wie kann ich Salpeter bekämpfen?

Bei Salpeter handelt es sich um eine kristalline Ablagerung, die häufig auf Mauern oder in Kellern entsteht. Ihr Vorkommen bedeutet, dass Feuchtigkeit im Mauerwerk vorhanden ist. Gesundheitsgefährdend ist das Salz nicht. Allerdings beschädigt es die Mauer, je mehr es sich ausbreitet. Damit Salpeter nicht immer wieder vorkommt, musst du die Ursachen für die Feuchtigkeit herausfinden und bekämpfen. Gründe können zum Beispiel sein: fehlerhafte Abdichtung, defekte Isolierung der Grundmauern oder undichte Regenrinnen. Eventuell muss ein Fachmann zu Rate gezogen werden, sobald die Ursache nicht eindeutig ist.

0 Bewertungen
Wie beschneide ich einen Obstbaum richtig? Praktiker
Wie beschneide ich einen Obstbaum richtig?
Das Beschneiden eines Obstbaums ist eine sinnvolle Maßnahme, da man dem Baum durch den Zurückschnitt eine Verjüngungskur ermöglicht. Dabei bringt das Zurückschneiden des Obstbaums viele Vorteile mit sich: Das Astwerk wird geformt und es kommt zu einer positiven Wirkung auf die Saftströme. Das Ergebnis: Der Baum trägt mehr Blüten und der Ernteertrag steigt.
0 Bewertungen
Wie kann ich eine Dampfsperre errichten? Praktiker
Wie kann ich eine Dampfsperre errichten?
Eine Dampfsperre solltest du einrichten, um die Wärmedämmung vor Feuchtigkeit zu schützen. Häufig wird sie beim Ausbau des Dachbodens eingerichtet. Wichtig ist, dass du sie auf die Innenseite der Wärmedämmung anbringst und hinter die Wandverkleidung. Eine Dampfsperre funktioniert nur, wenn sie 100% luftdicht verschlossen ist. Ein anschließender Blower-Door-Test ist deshalb sinnvoll. Dadurch erhältst du Gewissheit, dass die Dampfsperre ordnungsgemäß eingerichtet ist.
0 Bewertungen
praktiker.gif