Dachfenster

Dachfenster - Unsere Rollos für mehr Sicht- und Sonnenschutz.
Mit einem Dachfenster holst du dir den Himmel in dein Dachgeschoss. Es sorgt für natürliches Licht und eine effektive Belüftung des Raumes. Dachfenster sind je nach Modell für schräge Dachflächen mit einer Dachneigung von 15 bis 90° geeignet. Für den Fenstereinbau in deinem Eigenheim kannst du einen Profi beauftragen. Bist du ein talentierter Heimwerker, baust du deine Fenster selbst ein. Es gibt mehrere Arten Dachfenster. Diese unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Bedienung.
  • Schwingfenster: Sie sind die häufigste Dachfenstervariante. Bei diesen Fenstern befindet sich die Schwingachse in der Mitte oder knapp oberhalb der Mitte des Fensters. Je nach Modell ist der Griff am oberen oder unteren Teil des Fensters angebracht. Bei Schwingfenstern besteht die Möglichkeit zur Montage einer elektrischen Steuerung. Mit dieser öffnest du deine Dachfenster per Knopfdruck über eine Fernbedienung.
  • Klapp-Schwingfenster: Diese Fenster haben zwei getrennte Flügelöffnungsfunktionen. Bei der Klappfunktion wird der Fensterflügel in einem Winkel zwischen etwa 0 bis 35° nach außen aufgeklappt. Bei der Schwingfunktion wird der Flügel an der Schwingachse in der Mitte des Fensters geschwenkt, um das Fenster zu öffnen.
  • Ausstiegsfenster: Bei diesem Fenster wird der Flügel meist seitlich geöffnet. So entsteht ein Ausstieg für Schornsteinfeger und andere Handwerker, sowie ein Notausstieg im Brandfall.
Dachfenster haben einen Holz-, Kunststoff- oder Aluminiumrahmen und sind mindestens doppelt verglast. Da besonders im Sommer Hitze über das Dach in den Raum gelangt, solltest du das Fenster mit einem Sonnenschutz zu versehen. Dieser kann als Schutzglas innerhalb der Verglasung integriert sein. Alternativ montierst du einen Rollladen oder ein Dachfenster-Rollo.
  • Dachfenster
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unserer Datenschutzbestimmungen. OK