Wandfarben - Dank Grundierungen halten Anstriche länger.
Qualitätsmerkmale von Wandfarben für Innenräume sind die Deckkraft, der Glanzgrad, der Nassabrieb und der Weißgrad. Die Deckkraft wird in vier Klassen eingeteilt. Klasse 1 deckt am besten. Farben dieser Kategorie müssen nur einmal gestrichen werden. Die gute Qualität macht sich auch im höheren Preis bemerkbar. Bei weniger deckenden Farben musst du mehrfach streichen. Du verbrauchst mehr Farbe und das Ergebnis wird streifig. Durch den Mehrverbrauch steigen auch die Kosten, obwohl die Farben auf den ersten Blick günstig erscheinen.
KlasseAbdeckung
1mindestens 99,5 Prozent
2mindestens 98 Prozent
3mindestens 95 Prozent
4unter 95 Prozent
Der Glanzgrad lässt sich in Glanzstufen unterteilen: Hochglänzend, Glänzend, Seidenglänzend, Seidenmatt, Matt, Stumpfmatt. Glänzende Farbe ist leichter zu reinigen. Beim Nassabrieb unterscheidet man ebenfalls Qualitätsklassen. Sie beschreiben wie gut sich die Wandfarbe mit einem feuchten Tuch reinigen lässt. In Klasse 1 und 2 werden Farben eingeordnet, die sehr hochwertig sind. Sie sind scheuerbeständig und strapazierfähig. Für den Gebrauch im Privathaushalt eignet sich Farbe der Klasse 2. Der Weißgrad zeigt dir, ob eine Farbe hochwertige Weißpigmente enthält. Durch die Pigmente wirken weiße Farben weißer und strahlender. Je weniger Weißpigmente die Farbe hat, desto gräulicher wirkt sie.
33,73 
(89,95 € pro Liter)
(Alle Preise inkl. MwSt.) *
36,56 
(97,49 € pro Liter)
(Alle Preise inkl. MwSt.) *
33,73 
(89,95 € pro Liter)
(Alle Preise inkl. MwSt.) *
Bestsellers
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unserer Datenschutzbestimmungen. OK