Allergietests Online Shop - Schnelle & sichere Allergiediagnose von Zuhause

Was ist ein Allergietest?

Ein Allergietest ist ein medizinisches Verfahren, das dazu dient, festzustellen, ob eine Person auf bestimmte Substanzen allergisch reagiert. Diese Substanzen, bekannt als Allergene, können Dinge wie Pollen, Staubmilben, Schimmelpilze, Tierhaare oder bestimmte Lebensmittel sein. Es gibt verschiedene Arten von Allergietests, darunter Hauttests, Bluttests und Provokationstests.

  • Hauttests: Bei einem Hauttest wird eine kleine Menge des vermuteten Allergens auf die Haut aufgetragen und die Reaktion beobachtet. Es gibt verschiedene Arten von Hauttests, darunter Prick-Tests, Intradermaltests und Patch-Tests.
  • Bluttests: Ein Bluttest, auch bekannt als RAST-Test (Radioallergosorbent-Test), kann verwendet werden, wenn Hauttests nicht sicher oder praktikabel sind. Bei einem Bluttest wird eine Blutprobe entnommen und im Labor auf spezifische Antikörper gegen bestimmte Allergene getestet.
  • Provokationstests: Bei einem Provokationstest wird das vermutete Allergen direkt auf die Schleimhaut (z.B. in die Nase oder auf die Augen) aufgetragen oder eingenommen, um eine Reaktion hervorzurufen. Diese Tests werden unter strenger medizinischer Überwachung durchgeführt.

Ein Allergietest kann helfen, die spezifischen Allergene zu identifizieren, die eine allergische Reaktion auslösen. Dies ist der erste Schritt zur effektiven Behandlung und Kontrolle von Allergien.

Allergietest Durchführung

Ein Allergietest wird durchgeführt, um festzustellen, auf welche Substanzen eine Person allergisch reagiert. Es gibt verschiedene Arten von Allergietests, darunter Hauttests, Bluttests und Provokationstests.

Hauttests

Bei einem Hauttest trägt der Arzt eine kleine Menge des vermuteten Allergens auf die Haut auf. Dies kann durch einen Kratz-, Prick- oder Intradermaltest erfolgen. Bei einem positiven Testergebnis entwickelt sich innerhalb von 15 bis 20 Minuten eine allergische Reaktion in Form einer Quaddel.

Bluttests

Ein Bluttest kann durchgeführt werden, wenn Hauttests nicht möglich oder nicht aussagekräftig sind. Dabei wird eine Blutprobe entnommen und im Labor auf spezifische Antikörper gegen bestimmte Allergene getestet.

Provokationstests

Bei einem Provokationstest wird das vermutete Allergen direkt auf die Schleimhaut aufgetragen, beispielsweise durch Einatmen oder Auftragen auf die Augen. Dieser Test wird unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt, da er eine starke allergische Reaktion auslösen kann.

Nach dem Test

Nach einem Allergietest bespricht der Arzt die Ergebnisse mit dem Patienten. Bei einem positiven Testergebnis werden mögliche Behandlungsoptionen besprochen, die von der Vermeidung des Allergens bis hin zur medikamentösen Therapie reichen können.

Arten von Allergietests

Es gibt verschiedene Arten von Allergietests, die dazu dienen, Allergien zu identifizieren und zu diagnostizieren. Diese umfassen:

  • Hauttests: Bei Hauttests wird eine kleine Menge des Allergens auf die Haut aufgetragen und die Reaktion beobachtet. Es gibt drei Arten von Hauttests: den Prick-Test, den Intradermal-Test und den Patch-Test.
  • Bluttests: Bluttests, wie der RAST-Test oder der ImmunoCAP-Test, messen die Menge an spezifischen Antikörpern im Blut, die der Körper als Reaktion auf ein Allergen produziert.
  • Provokationstests: Bei Provokationstests wird das Allergen direkt auf die Schleimhaut aufgetragen, zum Beispiel durch Inhalation oder durch Auftragen auf die Augen oder die Nase.
  • Eliminationsdiät und Provokationsdiät: Bei dieser Art von Test wird vermutetes allergieauslösendes Essen aus der Ernährung entfernt und später wieder eingeführt, um zu sehen, ob Symptome auftreten.

Die Wahl des Allergietests hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Art der vermuteten Allergie, des Alters und des Gesundheitszustands des Patienten.

Es gibt keine Produkte in dieser Sektion

Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unserer Datenschutzbestimmungen. OK