Top-Qualität Fahrräder & Zubehör - Ihr vertrauenswürdiger Online Bike-Shop

Entdecken Sie unsere vielfältige Auswahl an Fahrrädern, die für jeden Fahrstil und jedes Terrain geeignet sind. Von robusten Mountainbikes für Offroad-Abenteuer bis hin zu eleganten Rennrädern für Geschwindigkeitsliebhaber, wir haben das perfekte Bike für Sie. Unsere Citybikes und Trekkingräder bieten Komfort und Zuverlässigkeit für den täglichen Gebrauch. Für die Kleinen haben wir eine Reihe von Kinderfahrrädern in verschiedenen Größen und Designs. Alle unsere Fahrräder sind von renommierten Marken und garantieren höchste Qualität und Langlebigkeit. Steigen Sie auf und erleben Sie die Freiheit und den Spaß, die nur das Radfahren bieten kann.

Arten von Fahrrädern

Es gibt eine Vielzahl von Fahrradtypen, die jeweils auf bestimmte Bedürfnisse und Einsatzbereiche zugeschnitten sind. Hier sind einige der gängigsten Arten:

  • Mountainbikes: Diese Fahrräder sind für Offroad- und Bergfahrten konzipiert. Sie verfügen über robuste Rahmen, breite Reifen mit gutem Grip und eine Federung, um Stöße abzufedern.
  • Rennräder: Rennräder sind für Geschwindigkeit auf glatten Oberflächen ausgelegt. Sie haben leichte Rahmen, schmale Reifen und eine aerodynamische Sitzposition.
  • Trekking- oder Tourenräder: Diese Fahrräder sind für lange Strecken und Reisen konzipiert. Sie haben komfortable Sitzpositionen, robuste Rahmen und oft Gepäckträger und Schutzbleche.
  • City- oder Stadträder: Diese Fahrräder sind für den täglichen Gebrauch in städtischen Umgebungen konzipiert. Sie haben komfortable Sitzpositionen, sind oft mit Schutzblechen und Lichtern ausgestattet und haben eine robuste Konstruktion.
  • BMX-Räder: BMX-Räder sind für Tricks und Stunts konzipiert. Sie haben kleine, robuste Rahmen und Reifen und sind oft ohne Gangschaltung.
  • E-Bikes: E-Bikes sind Fahrräder mit einem elektrischen Hilfsmotor. Sie können in allen oben genannten Kategorien vorkommen.

Es gibt noch viele weitere spezialisierte Fahrradtypen, aber diese Liste gibt einen guten Überblick über die gängigsten Arten von Fahrrädern.

Wichtige Merkmale beim Fahrradkauf

Beim Kauf eines Fahrrads gibt es einige wichtige Merkmale, auf die Sie achten sollten, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Bike für Ihre Bedürfnisse und Ihren Lebensstil auswählen.

  • Rahmengröße: Die Rahmengröße ist entscheidend für den Komfort und die Effizienz beim Fahren. Sie sollte auf Ihre Körpergröße und -proportionen abgestimmt sein.
  • Fahrradtyp: Es gibt verschiedene Fahrradtypen, darunter Mountainbikes, Rennräder, Citybikes und E-Bikes. Jeder Typ hat seine eigenen Vor- und Nachteile und ist für bestimmte Fahrbedingungen und -stile geeignet.
  • Qualität der Komponenten: Achten Sie auf die Qualität der Komponenten wie Bremsen, Schaltung, Reifen und Sattel. Hochwertige Komponenten erhöhen die Langlebigkeit und Leistung des Fahrrads.
  • Preis: Der Preis ist oft ein Indikator für die Qualität des Fahrrads. Allerdings bedeutet ein höherer Preis nicht immer ein besseres Fahrrad. Es ist wichtig, ein Fahrrad zu wählen, das Ihren Bedürfnissen entspricht und in Ihr Budget passt.
  • Marke und Hersteller: Einige Marken und Hersteller sind bekannt für ihre hochwertigen Fahrräder und guten Kundenservice. Es kann hilfreich sein, Bewertungen und Empfehlungen zu lesen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Indem Sie diese Merkmale berücksichtigen, können Sie sicherstellen, dass Sie ein Fahrrad kaufen, das Ihnen viele Jahre Freude bereiten wird.

Wie pflege ich mein Fahrrad richtig?

Die richtige Fahrradpflege ist entscheidend, um die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit deines Bikes zu erhalten. Hier sind einige grundlegende Schritte, die du befolgen kannst:

  • Reinigung: Beginne mit der Reinigung deines Fahrrads. Verwende einen weichen Schwamm und eine milde Seifenlösung, um Schmutz und Staub zu entfernen. Achte darauf, alle Teile des Fahrrads zu reinigen, einschließlich der Kette, der Räder und des Rahmens.
  • Kettenpflege: Die Kette ist ein wesentlicher Bestandteil deines Fahrrads. Halte sie gut geschmiert und frei von Rost. Verwende ein spezielles Kettenreinigungsmittel und eine Bürste, um Schmutz zu entfernen, und trage danach ein geeignetes Kettenöl auf.
  • Reifenkontrolle: Überprüfe regelmäßig den Reifendruck und die Profiltiefe. Ein korrekter Reifendruck sorgt für eine optimale Performance und Sicherheit beim Fahren. Die Profiltiefe sollte mindestens 1mm betragen.
  • Überprüfung der Bremsen: Die Bremsen sind für deine Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Stelle sicher, dass sie richtig funktionieren und dass die Bremsbeläge nicht abgenutzt sind.
  • Regelmäßige Wartung: Lasse dein Fahrrad mindestens einmal im Jahr von einem Fachmann warten. Dieser kann eventuelle Probleme frühzeitig erkennen und beheben.

Indem du diese Schritte befolgst, kannst du sicherstellen, dass dein Fahrrad immer in bestem Zustand ist und du viele Jahre Freude daran hast.

Wie bestimme ich die richtige Fahrradgröße für mich?

Die richtige Fahrradgröße zu finden, ist entscheidend für den Komfort und die Effizienz beim Radfahren. Die Fahrradgröße wird in der Regel durch die Höhe des Fahrradrahmens bestimmt, die von der Mitte des Tretlagers bis zum Ende des Sattelrohrs gemessen wird. Hier sind einige Schritte, die dir helfen, die richtige Fahrradgröße zu finden:

  • Schrittlänge messen: Stelle dich barfuß mit dem Rücken an eine Wand und messe den Abstand vom Boden bis zu deinem Schritt. Dies ist deine Schrittlänge.
  • Fahrradgrößentabelle verwenden: Fahrradhersteller bieten in der Regel Größentabellen an, in denen du anhand deiner Schrittlänge die empfohlene Rahmengröße finden kannst.
  • Probefahrt machen: Wenn möglich, mache eine Probefahrt mit dem Fahrrad. Dabei solltest du darauf achten, dass du beim Sitzen auf dem Sattel beide Füße flach auf den Boden stellen kannst.

Es ist wichtig zu beachten, dass die richtige Fahrradgröße auch von der Art des Fahrrads abhängt. Mountainbikes und Rennräder haben beispielsweise unterschiedliche Rahmengrößen. Daher ist es immer eine gute Idee, professionellen Rat einzuholen, wenn du dir nicht sicher bist.

Empfehlenswerte Fahrradmarken für Bikes

Es gibt eine Vielzahl von Fahrradmarken, die hochwertige Bikes herstellen. Hier sind einige der empfehlenswertesten Marken:

  • Trek: Trek ist bekannt für seine hochwertigen Mountainbikes und Rennräder. Sie bieten eine breite Palette von Modellen für alle Arten von Fahrern.
  • Specialized: Specialized ist eine weitere Top-Marke, die für ihre innovativen Designs und Technologien bekannt ist. Sie produzieren alles von Rennrädern bis hin zu Mountainbikes und E-Bikes.
  • Cannondale: Cannondale ist eine Marke, die sich auf die Herstellung von leichten und leistungsstarken Bikes spezialisiert hat. Sie sind besonders bekannt für ihre Mountainbikes.
  • Giant: Giant ist die größte Fahrradmarke der Welt und bietet eine breite Palette von Bikes für alle Arten von Fahrern. Sie sind bekannt für ihre Qualität und Langlebigkeit.
  • Scott: Scott ist eine Schweizer Marke, die für ihre innovativen Designs und hochwertigen Materialien bekannt ist. Sie produzieren eine Vielzahl von Bikes, einschließlich Mountainbikes und Rennräder.

Alle diese Marken sind für ihre Qualität, Langlebigkeit und Performance bekannt. Sie bieten eine breite Palette von Modellen, um den Bedürfnissen verschiedener Fahrer gerecht zu werden. Es ist wichtig, das richtige Bike für Ihre spezifischen Bedürfnisse und Vorlieben zu wählen.

Fahrradsicherheit: Wie schütze ich mein Bike vor Diebstahl?

Fahrraddiebstahl ist ein häufiges Problem, das viele Radfahrer betrifft. Es gibt jedoch mehrere Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um dein Bike zu schützen und Dieben das Leben schwer zu machen.

  • Fahrradschloss: Ein hochwertiges Fahrradschloss ist die erste Verteidigungslinie gegen Diebe. Es gibt verschiedene Arten von Schlössern, wie Bügelschlösser, Kettenschlösser und Faltschlösser. Wähle ein Schloss, das robust und schwer zu knacken ist.
  • Fahrradregistrierung: Viele Städte bieten Fahrradregistrierungsdienste an. Durch die Registrierung deines Fahrrads erhöht sich die Chance, dass es im Falle eines Diebstahls zurückgegeben wird.
  • Sichere Aufbewahrung: Wenn möglich, bewahre dein Fahrrad in einem sicheren Bereich auf, z.B. in einem verschlossenen Schuppen oder einer Garage. Wenn du dein Fahrrad draußen abstellen musst, wähle einen belebten, gut beleuchteten Bereich.
  • Fahrradalarmanlagen: Es gibt verschiedene Fahrradalarmanlagen auf dem Markt, die einen lauten Alarm auslösen, wenn jemand versucht, dein Fahrrad zu stehlen.
  • Fahrradversicherung: Eine Fahrradversicherung kann eine gute Investition sein, besonders wenn dein Fahrrad teuer ist. Im Falle eines Diebstahls wird dir der Wert deines Fahrrads erstattet.

Indem du diese Maßnahmen ergreifst, kannst du dein Fahrrad effektiv vor Diebstahl schützen und mit einem sicheren Gefühl unterwegs sein.

Welche Kriterien sind bei der Wahl eines Fahrradhelms wichtig?

Die Wahl des richtigen Fahrradhelms ist entscheidend für Ihre Sicherheit beim Radfahren. Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie beachten sollten:

  • Größe und Passform: Der Helm sollte gut auf Ihrem Kopf sitzen und nicht wackeln oder rutschen. Viele Helme haben ein Verstellsystem, um eine genaue Passform zu gewährleisten.
  • Sicherheitsstandards: Stellen Sie sicher, dass der Helm den geltenden Sicherheitsstandards entspricht. In vielen Ländern gibt es spezifische Normen und Zertifizierungen für Fahrradhelme.
  • Komfort: Ein Helm sollte bequem sein, damit Sie ihn gerne tragen. Achten Sie auf ausreichende Belüftung und ein gutes Polster.
  • Design: Während die Sicherheit an erster Stelle steht, spielt auch das Design eine Rolle. Ein Helm, den Sie mögen, wird eher getragen.

Denken Sie daran, dass ein Fahrradhelm ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Fahrradausrüstung ist und regelmäßig auf Schäden überprüft und nach einem Sturz ausgetauscht werden sollte.

Die richtige Einstellung der Sattelhöhe bei Bikes

Die korrekte Einstellung der Sattelhöhe bei deinem Fahrrad ist entscheidend für ein komfortables und effizientes Fahren. Hier sind die Schritte, die du befolgen solltest:

  1. Stelle dein Fahrrad auf eine ebene Fläche. Dies stellt sicher, dass du die Sattelhöhe korrekt misst.
  2. Setze dich auf den Sattel. Deine Füße sollten flach auf dem Boden stehen können, während deine Knie leicht gebeugt sind.
  3. Stelle die Sattelhöhe ein. Die Höhe ist korrekt, wenn dein Knie eine leichte Beugung aufweist, wenn das Pedal in der untersten Position ist. Du solltest in der Lage sein, das Pedal vollständig durchzutreten, ohne dass deine Hüfte auf der Sattelseite wackelt.
  4. Überprüfe die Einstellung. Fahre eine kurze Strecke auf deinem Fahrrad, um sicherzustellen, dass die Sattelhöhe bequem ist und du effizient treten kannst.

Die richtige Sattelhöhe kann von Person zu Person variieren, abhängig von der Beinlänge und der bevorzugten Fahrposition. Es ist wichtig, dass du dir Zeit nimmst, um die perfekte Höhe für dich zu finden, da dies deine Fahrraderfahrung erheblich verbessern kann.

Empfohlene Fahrradausrüstung für lange Radtouren

Bei langen Radtouren ist es wichtig, gut vorbereitet zu sein. Hier sind einige wichtige Ausrüstungsgegenstände, die Sie in Betracht ziehen sollten:

  • Fahrradhelm: Ein Helm ist ein absolutes Muss für jede Fahrradtour. Er schützt Ihren Kopf bei einem Sturz und kann im Ernstfall Leben retten.
  • Fahrradbeleuchtung: Bei langen Touren kann es passieren, dass Sie auch bei Dunkelheit unterwegs sind. Eine gute Beleuchtung ist daher unerlässlich.
  • Fahrradtaschen: Für Proviant, Werkzeug und eventuell Wechselkleidung sind Fahrradtaschen sehr praktisch.
  • Werkzeug und Ersatzteile: Ein kleines Werkzeugset und Ersatzteile wie Schläuche und Flickzeug sollten immer dabei sein.
  • Trinkflasche und Halterung: Ausreichend Flüssigkeit ist besonders bei langen Touren wichtig. Eine Trinkflasche mit Halterung am Fahrrad sorgt dafür, dass Sie immer etwas zu trinken dabei haben.
  • Fahrradcomputer: Ein Fahrradcomputer kann Ihnen dabei helfen, Ihre Route zu planen und zu verfolgen, Ihre Geschwindigkeit zu überwachen und andere nützliche Informationen bereitzustellen.
  • Fahrradbekleidung: Spezielle Fahrradbekleidung kann den Komfort auf langen Strecken erheblich erhöhen. Dazu gehören gepolsterte Shorts, atmungsaktive Oberteile und geeignetes Schuhwerk.

Die richtige Ausrüstung kann den Unterschied ausmachen, ob Ihre lange Radtour ein Vergnügen oder eine Qual wird. Investieren Sie in hochwertige Ausrüstung und stellen Sie sicher, dass Sie für alle Eventualitäten gerüstet sind.

Wie oft sollte ich mein Fahrrad zur Inspektion bringen?

Die Häufigkeit der Fahrradinspektion hängt von der Nutzung und den Bedingungen ab, unter denen das Fahrrad verwendet wird. Als allgemeine Regel gilt jedoch, dass Sie Ihr Fahrrad mindestens einmal pro Jahr zur Inspektion bringen sollten. Bei intensiver Nutzung, wie beispielsweise bei täglichem Pendeln, Offroad-Fahrten oder Langstreckenfahrten, sollten Sie Ihr Fahrrad möglicherweise alle drei bis sechs Monate überprüfen lassen.

  • Bei der jährlichen Inspektion werden alle Teile des Fahrrads gründlich überprüft, gereinigt und gewartet. Dazu gehören Bremsen, Reifen, Kette, Schaltung und Lager.
  • Die dreimonatige Inspektion ist in der Regel eine weniger umfangreiche Überprüfung, bei der hauptsächlich Verschleißteile wie Bremsbeläge und Reifen überprüft werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass regelmäßige Inspektionen dazu beitragen, die Lebensdauer Ihres Fahrrads zu verlängern und die Sicherheit beim Fahren zu gewährleisten. Selbst wenn Ihr Fahrrad gut zu funktionieren scheint, können versteckte Probleme bestehen, die nur ein Fachmann erkennen kann.

Welche Fahrradreifen sind für welche Untergründe geeignet?

Die Auswahl der Fahrradreifen hängt stark vom Untergrund ab, auf dem Sie fahren möchten. Hier sind einige Empfehlungen:

  • Straßenreifen: Diese Reifen sind ideal für asphaltierte Straßen und städtische Umgebungen. Sie haben ein glattes Profil und sind oft schmaler, um den Rollwiderstand zu minimieren und die Geschwindigkeit zu maximieren.
  • Mountainbike-Reifen: Diese Reifen sind für Offroad- und Bergfahrten konzipiert. Sie haben ein aggressives Profil mit tiefen Stollen, um auf schlammigen und unebenen Untergründen Halt zu finden.
  • Hybrid- oder Trekking-Reifen: Diese Reifen sind eine Mischung aus Straßen- und Mountainbike-Reifen. Sie sind breiter und haben ein gemäßigtes Profil, das sowohl auf asphaltierten Straßen als auch auf leichten Offroad-Strecken gut funktioniert.
  • Gravel-Reifen: Diese Reifen sind für Gravel-Bikes konzipiert und bieten eine gute Balance zwischen Geschwindigkeit und Traktion auf Schotter- und Feldwegen.
  • Fatbike-Reifen: Diese Reifen sind extrem breit und haben ein tiefes Profil. Sie sind ideal für Sand, Schnee und andere weiche oder rutschige Untergründe.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wahl der Fahrradreifen auch von anderen Faktoren wie dem Fahrstil, dem Wetter und den persönlichen Vorlieben abhängt.

Winterfestes Fahrrad: Schritte zur Vorbereitung Ihres Bikes auf den Winter

Ein winterfestes Fahrrad ist wichtig, um sicher und komfortabel durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Hier sind einige Schritte, die Sie befolgen können, um Ihr Bike winterfest zu machen:

  1. Reinigung: Beginnen Sie mit einer gründlichen Reinigung Ihres Fahrrads. Entfernen Sie Schmutz und Ablagerungen von allen Teilen, insbesondere von der Kette und den Zahnrädern.
  2. Schmierung: Nach der Reinigung ist es wichtig, alle beweglichen Teile zu schmieren. Dies schützt sie vor Korrosion und sorgt für eine reibungslose Funktion.
  3. Reifen: Überprüfen Sie die Reifen auf Abnutzung und stellen Sie sicher, dass sie den richtigen Druck haben. Für winterliche Bedingungen könnten Sie in Erwägung ziehen, auf Winterreifen umzusteigen.
  4. Beleuchtung: Da die Tage im Winter kürzer sind, ist eine gute Beleuchtung unerlässlich. Stellen Sie sicher, dass alle Lichter funktionieren und gut sichtbar sind.
  5. Bremsen: Überprüfen Sie die Bremsen auf Verschleiß und stellen Sie sicher, dass sie richtig eingestellt sind. Bei nassen oder eisigen Bedingungen können die Bremsen anders reagieren.
  6. Wartung: Schließlich sollten Sie Ihr Fahrrad regelmäßig warten. Dies beinhaltet das Überprüfen aller Teile auf Verschleiß und das Ersetzen von Teilen, die nicht mehr funktionieren.

Indem Sie diese Schritte befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Fahrrad winterfest ist und Sie sicher und komfortabel durch die kalte Jahreszeit kommen.

Vorteile von E-Bikes gegenüber herkömmlichen Fahrrädern

E-Bikes, auch als elektrische Fahrräder bekannt, bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Fahrrädern. Hier sind einige der wichtigsten:

  • Unterstützung beim Fahren: E-Bikes verfügen über einen elektrischen Motor, der dem Fahrer beim Treten hilft. Dies kann besonders nützlich sein, wenn man gegen den Wind fährt, einen Hügel hinauf fährt oder einfach nur eine Pause von der Anstrengung braucht.
  • Geschwindigkeit: Dank der zusätzlichen Leistung des Motors können E-Bike-Fahrer schneller fahren als mit einem herkömmlichen Fahrrad. Dies kann die Pendelzeit verkürzen und macht das E-Bike zu einer effizienten Alternative zum Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Erhöhte Reichweite: Mit einem E-Bike können längere Strecken zurückgelegt werden, ohne dass der Fahrer ermüdet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten für Ausflüge und Erkundungen.
  • Umweltfreundlichkeit: E-Bikes sind eine umweltfreundliche Alternative zu Autos. Sie verbrauchen weniger Energie und produzieren keine schädlichen Emissionen.
  • Gesundheit und Fitness: Obwohl E-Bikes eine Tretunterstützung bieten, erfordern sie immer noch körperliche Aktivität. Dies kann dazu beitragen, die allgemeine Fitness und Gesundheit zu verbessern.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Vorteile von E-Bikes von verschiedenen Faktoren abhängen können, einschließlich der Qualität des E-Bikes, der Fahrbedingungen und der persönlichen Vorlieben des Fahrers.

Wie lerne ich, Fahrrad zu fahren?

Fahrradfahren ist eine Fähigkeit, die mit Übung und Geduld erlernt werden kann. Hier sind einige Schritte, die dir helfen können, das Fahrradfahren zu erlernen:

  1. Sicheres Fahrrad auswählen: Stelle sicher, dass du ein Fahrrad hast, das zu deiner Größe passt. Deine Füße sollten den Boden berühren können, wenn du auf dem Sattel sitzt.
  2. Helm und Schutzkleidung: Trage immer einen Helm und geeignete Schutzkleidung. Dies kann dazu beitragen, Verletzungen zu vermeiden, falls du stürzt.
  3. Balance üben: Beginne damit, das Gleichgewicht auf dem Fahrrad zu üben. Du kannst dies tun, indem du dich auf das Fahrrad setzt und versuchst, das Gleichgewicht zu halten, ohne zu treten.
  4. Langsam starten: Beginne langsam mit dem Treten und versuche, das Gleichgewicht zu halten. Du kannst jemanden bitten, dich zu unterstützen, bis du dich sicher fühlst.
  5. Lenken und Bremsen üben: Sobald du das Gleichgewicht halten kannst, übe das Lenken und Bremsen. Beginne mit langsamen, kontrollierten Bewegungen und arbeite dich zu schnelleren Geschwindigkeiten vor.
  6. Üben, üben, üben: Übung macht den Meister. Fahre so oft wie möglich Fahrrad, um deine Fähigkeiten zu verbessern und Vertrauen zu gewinnen.

Denke daran, dass jeder in seinem eigenen Tempo lernt. Sei geduldig mit dir selbst und gib nicht auf, wenn es schwierig wird. Mit der Zeit wirst du das Fahrradfahren meistern.

Worauf sollte man bei der Wahl eines Fahrradschlosses achten?

Die Wahl des richtigen Fahrradschlosses ist entscheidend, um dein Bike vor Diebstahl zu schützen. Hier sind einige wichtige Punkte, die du beachten solltest:

  • Sicherheitsstufe: Fahrradschlösser werden nach ihrer Sicherheitsstufe eingestuft. Je höher die Sicherheitsstufe, desto widerstandsfähiger ist das Schloss gegen Aufbruchversuche. Hochwertige Schlösser sind oft teurer, bieten aber einen besseren Schutz.
  • Material: Ein gutes Fahrradschloss sollte aus robustem Material wie gehärtetem Stahl bestehen, um es gegen Sägen und Bolzenschneider zu schützen.
  • Art des Schlosses: Es gibt verschiedene Arten von Fahrradschlössern, darunter Bügelschlösser, Kettenschlösser, Faltschlösser und Kabelschlösser. Jede Art hat ihre Vor- und Nachteile in Bezug auf Sicherheit, Gewicht und Handhabung.
  • Größe und Gewicht: Die Größe des Schlosses sollte groß genug sein, um dein Fahrrad an festen Objekten zu befestigen. Beachte jedoch, dass größere und schwerere Schlösser schwieriger zu transportieren sind.
  • Schlüssel oder Zahlencode: Fahrradschlösser können entweder mit einem Schlüssel oder einem Zahlencode geöffnet werden. Schlüsselschlösser sind in der Regel sicherer, aber wenn du den Schlüssel verlierst, kannst du das Schloss nicht mehr öffnen. Zahlencodeschlösser bieten mehr Bequemlichkeit, können aber leichter geknackt werden.

Denke daran, dass kein Fahrradschloss 100%igen Schutz bietet. Es geht darum, es einem potenziellen Dieb so schwer wie möglich zu machen und dein Fahrrad weniger attraktiv für einen schnellen Diebstahl zu machen.

Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unserer Datenschutzbestimmungen. OK