Mehr über Bauen & Renovieren

Bei jedem Neubau und jeder Renovierung eines Altbaus wirst du mit dem Innenausbau beginnen, sobald dein Rohbau steht, beziehungsweise der Altbau teilweise oder komplett entkernt ist. Doch welche Aufgaben kommen beim Innenausbau auf dich zu?
  • Trockenausbau für moderne Raumgestaltung und Raumaufteilung
  • Verputzen von Innenwänden mit Putzmörtel oder Zementmörtel
  • Aufbau des Estrichs als Untergrund für Fußböden
  • Verlegung des Oberbodens mit Bodenbelegen wie Parkett, Teppich, PVC- und Vinylböden
  • Verlegung von Fliesen an Wänden und auf Böden
  • Treppenbau und Treppengeländer
  • Türen
  • Mal- und Lackierarbeiten
  • Wärme- und Schalldämmungen
  • Wandverkleidung mit Tapeten, Holz-Paneelen oder Schallschutzplatten aus Holz oder Gipskarton
  • Möbel- und Tischlerarbeiten
  • Fensterbau und Fensterzubehör wie Rolläden
Wenn du nicht gleich dein komplettes Haus modernisieren möchtest, fallen dennoch regelmäßig Renovierungsarbeiten in einzelnen Räumen an. Moderne, zeitgemäße Neuerungen im Haus oder in der Wohnung machen deine vier Wände komfortabler und das Wichtigste: sie erhalten den Wert des Hauses oder steigern ihn sogar.
 
Beachte jedoch, dass du bei Mietshäusern und -wohnungen den Ursprungszustand herstellen musst, sobald du ausziehst. Das hält dich jedoch nicht davon ab, deine Wände zu streichen, einen anderen Bodenbelag zu verlegen oder mit Dübeln Hängeschränke, Bilder und neue Lampen anzubringen. Kurz vor dem Auszug werden bunte Wände wieder weiß und zusätzliche Bodenbelege wieder entfernt.
© 2018 Praktiker.de Alle Rechte vorbehalten.