Mehr über Winterfest

Der Winter 2018 lässt nicht auf sich warten und steht schneller vor der Tür als gedacht. Denk am besten rechtzeitig daran, genug Streugut auf Vorrat zu haben. Oft wird in den Baumärkten nach dem ersten Schnee so viel Streugut gekauft, dass es schnell ausverkauft oder vollkommen überteuert ist. Antizyklisches Kaufen ist hier das Stichwort, das für günstige Preise sorgt. Kaufst du außerhalb der Saison sparst du häufig beim Kauf von Saisonware. Auch als Gartenbesitzer musst du dafür sorgen, dass deine angrenzenden Wege ausreichend gestreut sind. Mit Schneeschaufeln werden dabei die großen Massen an Schnee schnell weggeräumt. Damit sich keine Unfälle ereignen, hilft je nach Gartengröße der Griff zu Handstreuer oder Streuwagen.
 
Informiere dich am besten bei deiner Stadt oder Gemeinde nach den Streuzeiten. Meist liegen sie aber zwischen 7:00 Uhr und 20:00 Uhr. Dort solltest du auch gleich nachfragen, ob das Streuen von Salz erlaubt ist. Oft darf nur die Stadtreinigung Salz streuen. Für den privaten Gebrauch wird dann Sand oder Split empfohlen.
© 2018 Praktiker.de Alle Rechte vorbehalten.